Premiere für BOGE Rubber & Plastics auf der IZB: Automobilzulieferer präsentiert sich vom 18. bis 20. Oktober in Wolfsburg

 

Damme/Wolfsburg. Die BOGE Rubber & Plastics Group, ein global führender Anbieter für Schwingungstechnik und Kunststofflösungen in der Automobilindustrie, präsentiert sich erstmals unter dem neuen Konzerndach auf der Internationalen Zuliefererbörse (IZB), die vom 18. bis  20. Oktober in Wolfsburg stattfindet. „Für uns ist die Messe eine gute Möglichkeit, der Automobilindustrie unsere innovativen Lösungen vorzustellen. Zudem wollen wir als Unternehmen mit Hauptsitz in Niedersachsen auch im Automobilland Niedersachsen Flagge zeigen“, betont Dr. Torsten Bremer, CEO der BOGE Rubber & Plastics Group.

In enger Zusammenarbeit mit den internationalen Automobilherstellern entwickelt und fertigt BOGE Rubber & Plastics Lösungen für Komfort und Sicherheit in Fahrwerk und Antriebsstrang von Fahrzeugen aller Art. Darüber hinaus leistet es einen wesentlichen Beitrag zum Leichtbau moderner Fahrzeuge durch anspruchsvolle Kunststoffkomponenten- und Module. Das Unternehmen mit Sitz in Damme gibt auf der IZB einen Überblick über sein Produktportfolio der Bereiche NVH Fahrwerk PKW, NVH Antriebsstrang und Kunststoff. NVH steht dabei für „Noise, Vibration, Harshness“, also unerwünschte Störeffekte über Geräusche, Vibrationen und Rauhigkeit.

NVH Fahrwerk PKW            

BOGE Rubber & Plastics ist der weltweit größte Hersteller von hydraulisch dämpfenden Fahrwerklagern und entwickelt innovative elastokinematische Fahrwerk-Komplettlösungen. Die hochwertigen und langlebigen Produkte reduzieren Schwingungen, die zum Beispiel bei Kurvenfahrten, beim Bremsen oder auf unebenen Fahrbahnen entstehen. So bieten sie optimale Schwingungsdämpfung und Geräuschisolation für alle Fahrzeugtypen und sorgen für mehr Stabilität, Sicherheit und Fahrkomfort.

NVH Antriebsstrang

Der Entwicklungsfokus im Bereich NVH Antriebsstrang liegt sowohl auf dem Längseinbau des Aggregates (Motorlager, Getriebelager, Differenziallager, Getriebequerträger) als auch dem Quereinbau des Aggregates (Kunststoff-Motorlager, Getriebelager und Kunststoff-Drehmomentstütze). Die  Motor- und Getriebelager verhindern, dass Schwingungen vom Antriebsstrang übertragen werden und verbessern so Akustik und Komfort. Elektrisch schaltbare oder aktive Lager helfen, den Verbrauch zu reduzieren, zum Beispiel im Zusammenhang mit Motoren-Downsizing, Zylinderabschaltung oder Start-Stopp-Funktion. Durch den zunehmenden Einsatz von Leichtbauwerkstoffen wird zudem das Fahrzeuggewicht und damit der Verbrauch reduziert.

Kunststoff

Die hochwertigen Komponenten und Module aus Kunststoff ersetzen konventionelle Materialien und ermöglichen so eine zunehmende Funktionsintegration im Fertigungsprozess. So werden Kosten und Gewicht reduziert und höchstmögliche Funktionssicherheit gewährleistet. Der Entwicklungsfokus liegt im Bereich Fahrerkontrollsysteme auf Pedalwerken, Airbaggehäusen und Schaltungskomponenten sowie im Bereich Fahrwerk und Antriebsstrang auf Motor- und Getriebeölwannen, Aggregatelagerungen und Ölbehältern.

Erste Messepräsenz in Europa

Der Messeauftritt von BOGE Rubber & Plastics ist in den Gemeinschaftsstand „Automotive Nord“ mit insgesamt 16 Ausstellern integriert. Er ist eine Initiative von ITS Automotive Nord,  Autos – Automotive-Netzwerk in der Region Osnabrück und Automotive Nordwest. Die erstmalige Teilnahme an der IZB bedeutet für BOGE Rubber & Plastics auch, dass sich das Unternehmen erstmals in Europa auf einer größeren Messe präsentiert.

BOGE Rubber & Plastics ist vor zwei Jahren  aus dem Geschäftsfeld „Gummi & Kunststoff“ der ZF Friedrichshafen AG entstanden. Der seitherige Eigentümer ist die chinesische Zhuzhou Times New Material Technology Co., Ltd. (TMT). TMT ist eine Tochtergesellschaft der China Railway Rolling Stock Corporation Ltd. (CRRC). Der Konzern beschäftigt rund 180.000 Mitarbeiter.

Am Stand (Halle 2, 2202) werden Experten aus den Bereichen Kunststoff und Gummi von BOGE Rubber & Plastics die Besucher informieren. Zudem beantworten am Donnerstag, 20. Oktober, im Rahmen der IZB-Jobbörse Personalverantwortliche von BOGE Rubber & Plastics Fragen rund um Karrieremöglichkeiten.

Die IZB richtet sich an Zulieferer der Automobilindustrie. Die hohe Qualität der Aussteller und die Zahl der Entscheider unter den Fachbesuchern machen die Messe für die Branche zu einer wichtigen Innovations-, Kommunikations- und Businessplattform.

Vertreten sind mehr als 800 Aussteller aus über 30 Nationen. Erwartet werden rund       50 000 Besucher. Sonderthema der alle zwei Jahre stattfindenden Messe ist in diesem Jahr „Digitalisierung der Mobilität“.

Ansprechpartner auf dem Messestand (Halle 2, 2202) von BOGE Rubber & Plastics:

Arne Dittgen (Tel.: +49 (0) 151-4405 8214).

Die BOGE Rubber & Plastics Group, ein global führender Anbieter für Schwingungstechnik und Kunststofflösungen in der Automobilindustrie, erwirtschaftet mit rund 4.000 Mitarbeitern einen konsolidierten Jahresumsatz von ca. 740 Millionen Euro. Das Unternehmen mit der Zentrale in Damme (Deutschland) ist weltweit an zehn Standorten - Damme, Simmern, Bonn (alle Deutschland), Trnava (Slowakei), Fontenay (Frankreich), Sorocaba (Brasilien), Dingley (Australien), Hebron (USA), Qingpu, Zhuzhou (beide China) - in sieben Ländern präsent. Der Eigentümer von BOGE Rubber & Plastics ist die chinesische Zhuzhou Times New Material Technology Co., Ltd. (TMT). TMT ist eine Tochtergesellschaft der China Railway Rolling Stock Corporation Ltd. (CRRC). Der Konzern beschäftigt rund 180.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.boge-rubber-plastics.com.

Fotos und Rückfragen: Falls Sie für Ihre Berichterstattung Fotos benötigen, so mailen wir Ihnen diese gerne zu. Bitte wenden Sie sich bei Fotoanfragen und Rückfragen an:

Cord Witkowski
Leiter Public Relations
Tel.: +49 5491 91-5600
​E-Mail: cord.witkowski@boge-rubber-plastics.com

 

Image: