Chef von BOGE Rubber & Plastics beim brasilianischen Verkehrsminister

Marktchancen bei Infrastrukturprojekten 

Damme, Brasilia. Die Weiterentwicklung der Infrastruktur in Brasilien war das zentrale Thema des Besuchs von Dr. Torsten Bremer, CEO von BOGE Rubber & Plastics, und Dr. Jun Yang, CEO von der chinesische Zhuzhou Times New Material Technology Co., Ltd. (TMT), beim brasilianischen Verkehrsminister Maurício Quintella Lessa zu Beginn diesen Monats in Brasilia, der  Hauptstadt Brasiliens.  

Zu den großen geplanten Infrastrukturprojekten im Bereich des Schienenverkehrs gehören der Bau bzw. die grundsätzliche Erneuerung von drei Fernstrecken für den Gütertransport sowie der Bau von elf neuen Metrolinien. In dem Gespräch mit dem brasilianischen Verkehrsminister wurde erörtert, welche Marktchancen sich für  den Automobilzulieferer BOGE Rubber & Plastics sowie TMT und der Muttergesellschaft von TMT, der  China Railway Rolling Stock Corporation Ltd. (CRRC), dem  weltweit größten Hersteller von Schienenfahrzeugen und Schienenindustriezubehör, in Zukunft im Zusammenhang mit den immensen Infrastrukturinvestitionen ergeben. BOGE Rubber & Plastics und TMT prüfen zudem eine Ausweitung des lokal bei BOGE Rubber & Plastics am brasilianischen Standort Sorocaba produzierten Produktionsprogrammes. Zudem werden derzeit Möglichkeiten analysiert, durch Unternehmenszukäufe die lokale Präsenz in Brasilien außerhalb der Automobilbranche zu erweitern. 

Beide Seiten verständigten sich darauf,  den Dialog auf der Arbeits- und Projektebene fortzusetzen. „Wir werden weiterhin in einem konstruktiven Dialog mit dem brasilianischen Verkehrsministerium stehen und sind zuversichtlich, Ansätze zu finden, um im Rahmen der Infrastrukturprojekte eigene Wertschöpfung zu realisieren“, betonte Dr. Torsten Bremer.
 
Die heutige BOGE Rubber & Plastics Group mit Hauptsitz in Damme ist seit 1999 in Brasilien präsent. Am Standort Sorocaba, ca. 100 Kilometer von Sao Paulo entfernt, werden auf ca. 6.500 Quadratmeter Produkte aus den Bereichen Schwingungstechnik sowie Kunststoffmodule für die Automobilindustrie gefertigt. Das chinesische Unternehmen TMT versorgt den brasilianischen Markt bisher mit Produkten aus deren Werken in China.

Die BOGE Rubber & Plastics Group, ein global führender Anbieter für Schwingungstechnik und Kunststofflösungen in der Automobilindustrie und  erwirtschaftete mit rund 4.000 Mitarbeitern einen konsolidierten Jahresumsatz von ca. 740 Millionen Euro/Geschäftsjahr 2015). Das Unternehmen mit der Zentrale in Damme (Deutschland) ist weltweit an zehn Standorten - Damme, Simmern, Bonn (alle Deutschland), Trnava (Slowakei), Fontenay (Frankreich), Sorocaba (Brasilien), Dingley (Australien), Hebron (USA), Qingpu, Zhuzhou (beide China) - in sieben Ländern präsent. Der Eigentümer von BOGE Rubber & Plastics ist die chinesische Zhuzhou Times New Material Technology Co., Ltd. (TMT). TMT ist eine Tochtergesellschaft der China Railway Rolling Stock Corporation Ltd. (CRRC). Der Konzern beschäftigt rund 180.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.boge-rubber-plastics.com.

Pressekontakt: 
Cord Witkowski
Leiter Public Relations 
Tel.: +49 5491 91-5600
E-Mail: cord.witkowski@boge-rubber-plastics.com

 

Foto: Wirtschaftsgespräch auf hoher Ebene beim brasilianischen Verkehrsminister in Brasilia (v.l..n.r.):  Dr.  Jun Yang, CEO von der  chinesische Zhuzhou Times New Material Technology Co., Ltd. (TMT),  der brasilianische Verkehrsminister Maurício Quintella Lessa und Dr. Torsten Bremer, CEO von BOGE Rubber & Plastics. 

Image: